Mittwoch, 10. Februar 2010

Tabula rasa II

Vorgestern habe ich in einer Spontanaktion das große Dachzimmer komplett umgeräumt. Kleine Nähseite gegen große Gästeseite getauscht.
Vom IVAR hier ein bisschen geklaut und da wieder angebaut.
Alles neu sortiert, an-, ein-und umgestöpselt, die blaue Papiertonne vor dem Haus zum Bersten gebracht.

Eine unausgepackte Kiste voller Gesellschaftsspiele entdeckt und gleich mal kapitalistisches Gedankengut in 5dreivierteljährige Knaben eingeflößt, deren hervorragende Vorschul-Montessoribildung (großes Lob an den Kiga!) nun im Tausenderbereich praktische Anwendung fand:


Kam extrem gut an und wurde eisern knapp 2 Stunden am Stück gespielt!

Außerdem habe ich angefangen ein Sommerkleid zuzuschneiden (und dafür einen Abend lang an einem Download-Puzzle gesessen! *örks* Nie wieder!):




Achja, und heute habe ich außerdem dem aktuellen Anlaß entsprechend meinen Rüben was aus dem Pfennigfuchser-Kramladen mitgebracht.



Fragende Blicke: "Mama, was soll DAS denn sein?"
Tja, und mir wurde klar:
Sie haben tatsächlich noch nie einen Roboter gesehen!
Die Begeisterung hielt sich, naja...., wahrhaft in Grenzen.
Es werden dann wohl doch die mymaki-Schneeglocken für Muddi, die haben meine Waldkinder nämlich sofort erkannt.

1 Kommentar:

liebeimluftloch hat gesagt…

Du kannst ihnen ja "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt" vorlesen, um diese Bildungslücke zu füllen. Das kommt eigentlich immer gut an.
Fröhliche Grüße, Finn