Samstag, 4. Juli 2009

handcrafting saturday

Als ich letzten Sommer für einen Wettbewerb zwei Wochen lang im wunderschönen Leipzig weilte, wohnte ich bei einer Freundin.
So weit, so herrlich, so gut.
Mein finanzieller Ruin meines Aufenthalts-Etats war dieser unglaublich tolle Laden ausgerechnet bei ihr um die Ecke und die Tatsache, daß sie dem Ohrringe-Selbstmachen ebenso verfallen war wie ich.
Seither trage ich die schönsten Ohrringe in town village und zu jedem Kleidungsstück die passende Farbe. Jawollja! Das macht Spaß! :)

In der Hauptstadt gibt es auch so einen Laden. Ein Drittel günstiger als der o.g., wunderschöne tschechische Glasperlen,insgesamt etwas weniger Auswahl (trotzdem noch irre viel, unter 1 Stunde komme ich da nie raus und der Laden ist miniklein!).


Meine Rüben lieben bekanntlich alles was glitzert, nach Perle aussieht, rosa ist oder ein bedeutender Piratenschatz gewesen sein könnte.


Kein Wunder also, daß sie auch den Perlen verfallen sind und seither mit mir fädeln und basteln.





Nach Vorlage meiner Kinder - wunderschön und absolut symmetrisch:



Und meine leider verlorenen Lieblingsohrringe nochmal hergestellt:



Kommentare:

madrina hat gesagt…

Ohhhhhhhhhhhhhhhh *glitzerfunkelnindenaugenbekomm* ... ich hab' mir für die nächste Zeit schon Perlenladenverbot gegeben ;o) ... ich werde echt arm in solchen Läden!

Liebe Grüße
madrina

Trällertrulla hat gesagt…

Joa, da kann ich schon gut Geld lassen.
Andererseits sind diese Dinge die schönsten Geschenke für Freundinnen oder Schwestern oder Schwägerinnen oder Nachbarinnen...