Montag, 13. Juli 2009

Klein Hamburg in Berlin entdeckt

Blogs lesen ist wunderschön, aufregend, anregend, witzig und vieles mehr, vor allem aber ist es dann und wann auch anstrengend, weil man, wenn man so neugierig veranlagt ist wie ich, eben selbst auch alles mögliche ausprobieren will.

Caro war die erste.

Sie hat was entdeckt, auf das meinereiner im Leben nie gekommen wäre und hat prompt den halben Globus angesteckt, es ihr gleichzutun.
Zunächst im Forum, später hatte sie ihren Blog.
Ohne sie würdet ihr das hier auf diesem Wege auch gar nicht lesen oder erfahren. *gg*

Jedenfalls las ich gestern viele viele der 12 von 12-Posts dieser Gemeinde und u.a. auch den von Bine.

Nach der Lektüre war klar, daß ich heute 2 neue Läden kennenlernen würde (und das keine 20 Minuten von min Stratendörp wech, hätte man mir das nicht mal früher offenbaren können, Mensch!?!)

Den hier und den da.

In letzterem habe ich viele viele wunderschöne amerikanische Stoffe gefunden, unter anderem auch fast alle aus diesem Stapel. *gg*

Gekauft hab ich dann aber nur diese beiden:



Wobei der eine die Details des anderen inne hat. Seht ihr das?


Ein paar Bänder wurden es auch und ein bisschen Schrägband in Westfalenqualität (für DEN Preis konnte ich nicht anders!) und ein paar kleine Stempel und ein, zwei Karten und ein, zwei Anstecker und ein paar Servietten...das IKEA-Syndrom. Man kennt das ja. :)

Nachdem ich mich mit meiner allerältesten Freundin Ira (wir sind zusammen in die 1. Klasse gekommen) und unserer gemeinsamen Freundin Miri (die ich "erst" 13 Jahre kenne) in der Hufelandstrasse brunchen war (und nebenan doch TATSÄCHLICH Herbert Grönemeyer einen Cappuccino schlürfte *ggggg*, den ich aber erst 20 Minuten später an der telefonierenden Sprechstimme erkannte), stellte ich auf dem Weg zum Auto fest, daß allein diese Straße quasi der Eppendorfer Weg in klein ist.

Hier und da und hintereinanderweg soooo viele klitzekleine Läden und Lädchen, eins schnuggeliger und ausgewählter (WIE NUR ÜBERLEBEN DIE ALLE???) als das andere und überall ein wenig Green Gate hier, ein wenig Rice dort, in bisschen Tilda da drüben, hier dänisches, dort französisches Enterieur.

Herrlich! :)

Kommentare:

berliner luft und ostseewelle hat gesagt…

Ach, Frau Tulpe wollte ich auch schon lange mal besuchen. Ich war tatsächlich noch nie in diesem "gefährlichen" Laden ;-)

Caro hat gesagt…

Hihi, Asche auf mein Haupt ;o) ... und es werden immer mehr!

Mirjam hat gesagt…

hej da warst du ja bei mir um die ecke! hättst doch auf einen kaffi klingeln können ;) bei frau tulpe stöbere ich auch sehr gern, auch wenn die preise ganz schön hoch sind. twinkle twinkle habe ich noch gar nicht entdeckt, muss ich unbedingt mal hin. am zionskirchplatz ist dann auch das zuckersüße café CUPCAKES, das führt eine Amerikanerin. Und um die Ecke ist noch ein ganz feines, das Napoljonska. Ich glaub wir müssen mal zusammen die Kastanienallee hochbummeln ;) Und dann vertrau ich auf deinen Spürsinn und will auch neben Herbert sitzen! Hihi. Hast du ihn angesprochen? Unterricht angeboten? Hihi. Nein im Ernst, wie cool dass du ihn gesehen hast. Ist bestimmt ein ganz Netter.